Gedenkveranstaltung der Stadt Heilbronn

zur Reichsprogromnacht Öffentliche Gedenkveranstaltung der Stadt Heilbronn zur Reichspogromnacht. Vor 84 Jahren steckten Nationalsozialisten in Deutschland Synagogen in Brand, hetzten jüdische Mitbürger:innen durch die Straßen, zerstörten Geschäfte. Auch in Heilbronn. Der Gedenkstein an der Allee erinnert an die ehemalige Synagoge, die in der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938…

Weiterlesen

Der Pfad zur Reichsprogromnacht

Gedenkveranstaltung und Vortrag Die Reichspogromnacht des Jahres 1938 wurde vorbereitet durch den Anschluss Österreichs an das Deutsche Reich im März 1938 und die „Polenaktion“ im Oktober 1938: 17 000 aus Polen stammende Juden wurden zwangsweise an die Grenze zu Polen verbracht und mussten dort monatelang verharren. Heinz Deininger wird darlegen,…

Weiterlesen

Stolpersteinführung Rollwagstraße Heilbronn

Flucht ins Ungewisse oder Ausharren bis zur Vernichtung Regelmäßig organisiert der Freundeskreis der Synagoge Stolpersteinführungen zu unterschiedlichen Themen. Günter Spengler berichtet über das Schicksal der Jüdinnen und Juden, an die die Stolpersteine in der Rollwagstraße in Heilbronn erinnern. Was sind „Stolpersteine“? Stolpersteine sind im Boden verlegte Steine mit Messingtafeln. Auf diesen…

Weiterlesen

Lesung Veronica Frenzel „In Eurem Schatten beginnt mein Tag“

„Wie die Nazi-Vergangenheit meiner Familie mich bis heute rassistisch prägt“ untertitelt die preisgekrönte Publizistin Veronica Frenzel ihr aktuelles Buch. Ausgerechnet in einem Anti-Rassismus-Seminar hatte sich die studierte Historikerin bei xenophoben Gedanken ertappt. Woher kommen diese und wie wird sie sie wieder los?  Durch Recherchen und Gespräche mit ihren Verwandten, Psycholog:innen…

Weiterlesen

Online Fachvortrag zu Antisemitismus

Mit Antisemitismus wird die Feindseligkeit gegenüber jüdischen Menschen bezeichnet. Er existiert schon sehr lange und geht damit einher, dass jüdischen Menschen in verallgemeinernder Form negative Eigenschaften sowie angebliche körperliche und charakterliche Merkmale zugeschrieben werden. Antisemitismus reicht dabei über die Feindschaft gegen konkrete Personen hinaus und dient als eine Form der…

Weiterlesen

Entwickle ein QUARARO-Modul gegen Antisemitismus

Das Demokratiespiel QUARARO haben 2017 drei Jugendliche aus Heilbronn entwickelt. Mittlerweile wird es deutschlandweit in Schulen, Jugendhäusern und in Demokratiezentren gespielt, um über Themen rund um unsere Demokratie zu diskutieren. Dafür gibt es Themenmodule z.B. zu digitaler Zivilcourage, Naturschutz uvm. Doch es gibt noch kein Modul zum Thema Antisemitismus. Wenn du zwischen…

Weiterlesen

Mir leben eybik – Text- und Musikcollage zu Esther Bejarano

Textcollagen mit musikalischen Beiträgen der Brenz-Band, einer Inklusionsband aus Ludwigsburg Esther Bejarano war Mitglied im Mädchenorchester des Vernichtungslagers Auschwitz, Holocaust-Überlebende, Sängerin und aktive Antifaschistin. Sie starb 2021 im Alter von 96 Jahren. Ihr ungebrochener Lebenswille, ihre Widerständigkeit und ihr Vertrauen in die Jugend zeugen von der visionären Kraft einer eindrucksvollen…

Weiterlesen

Studienfahrt nach München

Die Studienreise findet am 24. Juli statt – Anmeldeschluss ist der 25. Juni! mit dem Freundeskreis der Synagoge Heilbronn Auf Wunsch und Vorschlag einiger Mitglieder führt uns die diesjährige Fahrt nach München, wo wir die Synagoge und das jüdische Museum besuchen werden. Das Programm enthält am 24. Juli 2022 ein…

Weiterlesen

Wehret den Anfängen

mit Timo Büchner vom Recherchenetzwerk Nordwürttemberg Timo Büchner stellt seine neuesten Recherchen zum rechtsradikalen „Bund für Gotterkenntnis“ in Hohenlohe vor. Ausserdem: die Reichsbürgerszene in Boxberg-Bobstadt und das wegschauen der Behörden bei rechtsextremen Konzerten. Und der „Dauerbrenner“: die skandalöse SS-Pilgerstätte in Herbolzheim.   Wo: Kaffeehaus Hagen Christophstraße 13, 74076 Heilbronn Eintritt: kostenfrei…

Weiterlesen

Anti-Diskriminierungsworkshop

Vielfalt und Respekt aus neuer Perspektive Diskriminierung kann viele verschiedene Formen annehmen. Vermeintlich harmlose Fragen, wie „Wo kommen Sie eigentlich (wirklich) her?“, können bereits Ausdruck von fehlender Reflexion sein und die Angesprochenen verletzen. Was kann jede*r von uns tun, um im Miteinander vorurteilsfreier und diskriminierungssensibel zu handeln? Wo: vhs, Deutschhof,…

Weiterlesen