Toleranz: einfach schwer

Lesung und Gespräch mit Altbundespräsident Joachim Gauck

Die Lebensentwürfe, Wertvorstellungen, religiösen und kulturellen Hintergründe der Menschen werden immer vielfältiger. Manche erleben das als Bereicherung, nicht wenige aber als Last. Der große Demokrat Gauck plädiert für die Wahrung von Toleranz als Tugend – und als Gebot der politischen Vernunft, die gut ist für jede*n Einzelne*n und unerlässlich für die Gesellschaft.

Zugang: Teilnahme nur mit Anmeldung oder 07131 99650 – Eintritt 10 EUR

Barrierefreiheit: Rollstuhlgerecht. Gebärdensprachdolmetscher:in auf Anfrage. Bitte teilen Sie uns Ihren Unterstützungsbedarf mit unter info@heilbronn.de

Infektionsschutz: Die Teilnahme ist begrenzt und nur mit dem Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutz möglich.

BarCamp „Wir in Heilbronn“

Freude an Begegnung? Und daran, die Meinung zu sagen und zuzuhören?

DU BIST GEFRAGT!

Du möchtest deine Meinung zum Thema Vielfalt in Heilbronn sagen, oder hast Fragen dazu? Welche Erfahrungen hast Du bisher gemacht, was läuft schon gut und welche Bedeutung hat Vielfalt für das Zusammenleben in unserer Stadt? Wir möchten erfahren, was dich ausmacht und was Du uns zu Heilbronn zu sagen hast. Komm vorbei und diskutiere mit. Wir sind gespannt und freuen uns auf deinen Beitrag.

Zugang: Teilnahme nur mit Anmeldung – Der Workshop ist kostenfrei

Barrierefreiheit: Die Veranstaltung ist rollstuhlgerecht. Gebärdensprachdolmetscher:in auf Anfrage. Bitte teile uns deinen Unterstützungsbedarf mit unter Ruth.Kafitz@Netzwerk-der-Kulturen.de

Infektionsschutz: Die Teilnahme ist begrenzt und nur mit dem Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutz möglich. Bei steigenden Inzidenzen wird die Veranstaltung online stattfinden. Die Angemeldeten werden darüber rechtzeitig informiert.

Das BarCamp „Wir in Heilbronn“ wird gefördert durch das Ministerium für Soziales und Integration aus Mitteln des Landes Baden-Württemberg

Ehrenamt in Vielfalt

Vielfältige Facetten des Ehrenamts: -Authentisch und unverblümt-

Für Alle, die einmal hinter die Kulissen blicken möchten. Ehrliche Gespräche rund ums Ehrenamt in der Flüchtlingsarbeit.

  • VIELFALT an Unterstützungsformen
  • VIELFALT an Themen
  • VIELFALT an gegenseitiger Bereicherung

Ein Abend zum Nachdenken und Animieren, zum Fragen stellen und  Zuhören. Die vielfältigen Facetten des Ehrenamts am Beispiel Heilbronn.

Was bewegt 17,11 Millionen (!) Menschen in Deutschland sich ehrenamtlich zu betätigen?Das sind 21,2% der Bevölkerung und 27% davon machen dies neben einem Vollzeitjob!*

Was also bewegt Menschen das Wertvollste, was sie besitzen, die Zeit, zu verschenken Beweggründe, Erlebnisse, Schönes und Trauriges, Lustiges und Schwieriges

„Es ist die bunte Vielfalt, die ich als Ehrenamtliche erleben darf! Ich bin jetzt fast 70 Jahre alt, aber in meiner Zeit als Ehrenamtliche durfte ich viel Fremdes nun mein „Nahes“ nennen. Vielfalt verbindet nämlich und trennt nicht – es hält mich lebendig!“

Die ARGE Flüchtlingsarbeit begleitet viele Projekte von und mit Ehrenamtlichen. Die Vielfalt der Projekte ist ebenso vielfältig wie die Menschen des Ehrenamtes. Dies einmal authentisch, unverblümt und ehrlich zu zeigen ist das Ziel unserer Veranstaltung. Blicken auch Sie mit uns hinter die Kulissen der Emotionen und Fakten des Ehrenamtes der ARGE in Heilbronn.

Herzlich Willkommen! Wir freuen uns auf Sie! Ganz gleich von wo aus Sie teilnehmen!

Zugang: Teilnahme nur mit Anmeldung – Der Workshop ist kostenfrei

Barrierefreiheit: Das Angebot findet auf der Plattform Zoom statt. Sollte es darüberhinaus Unterstützungsbedarf geben, teile uns diesen bitte mit arge-fluechtlingsarbeit@heilbronn.de

*Quelle: statista.com

Vielfalt rund um Heilbronn sichtbar machen

Referentin Dr. Sabine Rivier, Soziologin und Trainerin für interkulturelle Kompetenzen

Vielfalt sichtbar machen war Thema und Aufgabe des Workshops- eine Anleitung zu kreativem Denken gab es hierbei inklusive und führte zu durchaus überraschenden Ergebnissen.

Energiegeladen und kurzweilig schaffte es Referentin Dr. Sabine Rivier, die Teilnehmer des Workshops mitzunehmen, das Thema intuitiv und von -für die meisten- völlig ungewohnter Seite anzugehen.

Über das Sammeln von Assoziationen zum Thema Vielfalt und der anschließenden Auswahl des für einen selbst absurdesten Begriffs hierzu beschäftigten sich die Teilnehmer in Zweiergruppen damit, nach Vielfalt in eben diesen ausgesuchten Nennungen zu suchen und nach Möglichkeiten ein Mini-Marketingkonzept dafür zu entwickeln.

Und wurden, durchaus zur eigenen Überraschung des ein oder anderen, alle fündig: ob in der Zwiebel durch Schichten und unterschiedlichste Zwiebelarten sichtbar werdende „Alltags“-Vielfalt oder die Vielfalt auf der Autobahn- alle Zweiergruppen konnten am Ende ein Mini-Konzept zu ihrem Vielfalts-Begriff präsentieren.

Auf sehr unterhaltsame Weise wurde so deutlich, dass Vielfalt viele Gesichter hat und das Positive an Vielfalt nicht immer nur mit tiefgründigem Ansinnen dargestellt werden kann, sondern Vielfaltsaspekte mit Leichtigkeit, zum Nachdenken anregend, aus dem Alltag heraus transportiert werden können.

„… Mein persönliches Highlight war die Arbeitsweise und Präsentationsweise von Fr. Dr. Rivier, ich habe noch nie Soziologie so greifbar dargestellt bekommen. Danke für eure gute Vorbereitung! Der Nachmittag hat sich für mich gelohnt.“ Jana Wagner, Kinder- und Jugendreferat Bad Friedrichshall