2. Netzwerktreffen mit Antidiskriminierungs-Workshop

Fast 20 Interessierte trafen sich am Freitagnachmittag in den Räumen des Jugendrings. Sie lauschten gespannt den Worten von Anette Genter von der Antidiskriminierungsstelle Karlsruhe. Zielgruppe des Angebots waren Fachkräfte und Ehrenamtliche der Jugendarbeit, Jugendsozialarbeit, der Integrationsarbeit sowie weitere Interessierte. Gekommen waren unter anderem die AWO Heilbronn e.V., das kath. Jugendreferat Heilbronn- Neckarsulm, die Stadtbibliothek und viele mehr.

Zielsetzung des Workshops war das Erkennen von Diskriminierung in der Jugend- und Integrationsarbeit. Die Teilnehmenden konnten ihr Wissen zu Wirkungsweisen von Diskriminierung und Rassismus auffrischen und Handlungsoptionen diskutieren. Nach einer kurzen Vorstelllungsrunde startete Frau Genter mit einem Erfahrungsaustausch: Wo hat jeder von uns schon Diskriminierung erlebt oder bemerkt?

Anhand einer ausführlichen Präsentation wurde intensiv diskutiert. Was ist Diskriminierung sei und was nicht? Was sagt der Gesetzgeber dazu? Aus welchen Alltagssituationen kennt man Diskriminierung?

Auch verschiedene Formen von Diskriminierung wurden vorgestellt u.a. an unterschiedlichen Fallbeispielen und der Erarbeitung von Handlungsstrategien in Kleingruppen.

Weiterführendes Material