Jobcafé – Durchstarten in der Region Heilbronn-Franken

Internationale Fachkräfte und Alumni berichten von ihrem Einstieg in den Arbeitsmarkt

Von den Erfahrungen anderer kann man viel lernen. Bei diesem Jobcafé berichten internationale Fachkräfte und Alumni von den Hochschulen von ihrem Berufseinstieg in Heilbronn-Franken. Die Gäste aus verschiedenen Berufsfeldern teilen ihre Erfahrungen bei der Arbeitssuche und erläutern, wie bei ihnen der Einstieg in das Berufsleben geklappt hat. Sie schildern mit welchen Herausforderungen sie beim Übergang in die Arbeitswelt konfrontiert waren, wie sie damit umgegangen sind und geben praxiserprobte Tipps. Das Treffen findet mit Wonder.me statt und bietet viel Möglichkeiten zum Fragen und Netzwerken.

 

Zugang: Teilnahme nur mit Anmeldung – Das Angebot ist kostenfrei

Barrierefreiheit: Der Workshop erfolgt auf der Plattform wonder.me. Sollte es darüberhinaus Unterstützungsbedarf geben, teile uns diesen bitte mit welcomecenter@heilbronn-franken.com

Ehrenamt in Vielfalt

Vielfältige Facetten des Ehrenamts: -Authentisch und unverblümt-

Für Alle, die einmal hinter die Kulissen blicken möchten. Ehrliche Gespräche rund ums Ehrenamt in der Flüchtlingsarbeit.

  • VIELFALT an Unterstützungsformen
  • VIELFALT an Themen
  • VIELFALT an gegenseitiger Bereicherung

Ein Abend zum Nachdenken und Animieren, zum Fragen stellen und  Zuhören. Die vielfältigen Facetten des Ehrenamts am Beispiel Heilbronn.

Was bewegt 17,11 Millionen (!) Menschen in Deutschland sich ehrenamtlich zu betätigen?Das sind 21,2% der Bevölkerung und 27% davon machen dies neben einem Vollzeitjob!*

Was also bewegt Menschen das Wertvollste, was sie besitzen, die Zeit, zu verschenken Beweggründe, Erlebnisse, Schönes und Trauriges, Lustiges und Schwieriges

„Es ist die bunte Vielfalt, die ich als Ehrenamtliche erleben darf! Ich bin jetzt fast 70 Jahre alt, aber in meiner Zeit als Ehrenamtliche durfte ich viel Fremdes nun mein „Nahes“ nennen. Vielfalt verbindet nämlich und trennt nicht – es hält mich lebendig!“

Die ARGE Flüchtlingsarbeit begleitet viele Projekte von und mit Ehrenamtlichen. Die Vielfalt der Projekte ist ebenso vielfältig wie die Menschen des Ehrenamtes. Dies einmal authentisch, unverblümt und ehrlich zu zeigen ist das Ziel unserer Veranstaltung. Blicken auch Sie mit uns hinter die Kulissen der Emotionen und Fakten des Ehrenamtes der ARGE in Heilbronn.

Herzlich Willkommen! Wir freuen uns auf Sie! Ganz gleich von wo aus Sie teilnehmen!

Zugang: Teilnahme nur mit Anmeldung – Der Workshop ist kostenfrei

Barrierefreiheit: Das Angebot findet auf der Plattform Zoom statt. Sollte es darüberhinaus Unterstützungsbedarf geben, teile uns diesen bitte mit arge-fluechtlingsarbeit@heilbronn.de

*Quelle: statista.com

Eigene Privilegien erkennen und reflektieren

Workshop zum Einstieg für alle Interessierten

  • Welche Privilegien habe ich?
  • Was bedeuten sie für mein Leben?
  • Wie gehe ich damit um?

Über diese und weitere Fragen wollen wir gemeinsam in einem interaktiven Workshop nachdenken. Verschiedene Dimensionen von Privilegien werden erfasst, der Fokus liegt dabei auf rassistischen Strukturen.

Es ist kein Vorwissen erforderlich, Offenheit und Bereitschaft sich selbst zu hinterfragen sind erwünscht.

 

Zugang: Teilnahme nur mit Anmeldung – Der Workshop ist kostenfrei

Barrierefreiheit: Der Workshop erfolgt auf der Plattform Zoom. Sollte es darüberhinaus Unterstützungsbedarf geben, teile uns diesen bitte mit Anja.niems@awo-heilbronn.org

Das Bild der Chines:innen in der Öffentlichkeit – Who is „The Chinese“?

Für alle Altersgruppen

Die Pandemie hat offenbar den anti-asiatischen Rassismus in Deutschland verschärft. Doch er existiert schön länger. Altbekannte Feindbilder über Asiat:innen oder asiatisch gelesene Menschen flammen wieder auf. Anti-asiatischer Rassismus zeigt besonders deutlich, wie Rassismus Realität erzeugt und sie dann auf einer einheitliche Masse projektiert.

Wir wollen an dem Abend Selbst- und Fremdwahrnehmungen gegenüberstellen und vor allem die Betroffenen zu Wort kommen lassen.

Zugang: Teilnahme nur mit Anmeldung – Der Workshop ist kostenfrei

Barrierefreiheit: Der Workshop erfolgt auf der Plattform Zoom. Sollte es darüberhinaus Unterstützungsbedarf geben, teile uns diesen bitte mit info@dckz-neckar.de

Jetzt Anmelden zum Onlinetalk: Auf dem Weg zu einer Antidiskriminierungsstelle in Heilbronn

Deine Meinung, Deine Erfahrung, Deine Wünsche sind gefragt! Im Namen des Netzwerks „Vielfalt stärken“ laden wir Dich sehr herzlich ein, als Expert*in für Deinen Arbeitsbereich bei unserer Veranstaltung mitzuwirken.

OnlineTalk: „Auf dem Weg zu einer Anlaufstelle für Antidiskriminierung in Heilbronn“

Mittwoch, 4.11.2020 von 17:30h – 20:00h

Anmeldung direkt über das untere Formular oder unter: https://eveeno.com/ads-heilbronn

Die Teilnahme ist kostenfrei und erfolgt über die Online-Plattform zoom.

gefördert vom Ministerium für Soziales und Integration

Vielfalt.Virtuell.Viral

Wie kann Vielfalt in den sozialen Netzwerken sichtbarer werden?

Wie lassen sich hierfür Instagram, Facebook und Co zielgruppenorientiert nutzen?

Und wie gelingt das eigentlich dem Instagrammer und Gendertrainer Tarik Tesfu? Rund 40 Interessierte trafen sich am Freitag, den 3. Juli 2020, um 17 Uhr mit Tarik Tesfu für das dritte Netzwerktreffen im virtuellen Raum und tauschten sich in einem inklusiven, zweistündigen Online-Seminar zum Thema Vielfalt im Netz aus. Um einen möglichst barrierefreien Zugang zu ermöglichen, wurde das Seminar in Gebärdensprache gedolmetscht.

Tarik Tesfu berichtete in einem kurzen Input von seiner Arbeit im Netz und erläuterte zentrale Fachbegriffe wie Queer und Queerfeindlichkeit, Feminismus und Intersektionalität. Darüber hinaus gab er Tipps zu den Besonderheiten, Dynamiken und Herausforderungen verschiedener Social Media Kanäle und zeigte mit einem Teaser für seine „Trallafitti Show“ ein Beispiel dafür, wie Vielfalt in den sozialen Netzwerken deutlich und zugleich humorvoll thematisiert werden kann. Bereits 2015 startete Tarik seine Netzkarriere mit der Video-Kolumne „Tariks Genderkrise”, in der er klassische Rollenbilder auf die Schippe nimmt, sich mit Humor für die Gleichberechtigung aller Geschlechter einsetzt und gegen Rassismus, Sexismus, Homo-, Trans- und Islamfeindlichkeit positioniert. Mit diesen theoretischen und praktischen Impulsen zu Gestaltungsmöglichkeiten von digital diversity starteten die Teilnehmer*innen anschließend in den interaktiven Teil des Netzwerktreffens.

In fünf Gruppen entwickelten sie Ideen für Online-Formate und Kampagnen rund um die Themen Diversität, Repräsentation und Empowerment und stellten diese dann in einer Abschlussrunde allen Teilnehmer*innen vor. Wie wäre es mit dem Podcast „100 Geschichten“, in dem Menschen aus unterschiedlichen Lebenswelten zu Wort kommen und sich z. B. fragen, was Glück für sie bedeutet? Oder mit der Social Media Kampagne #DIVERSVEREINT? Eine junge Bloggerin aus der Region Heilbronn hat diese Kampagne übrigens schon kurz nach dem Online-Seminar auf den Weg gebracht, um Vielfalt sichtbar zu machen.

Die kreativen Ideen aus den Gruppen zeigen: Vielfalt im Netz bewegt, sie kann gelingen und macht Spaß!

Hier die ersten Gehversuche


Zur Person Tarik Tesfu

2015 startete Tarik seine Netzkarriere mit der Video-Kolumne „Tariks Genderkrise”, in der er klassische Rollenbilder auf die Schippe nimmt, sich mit Humor für die Gleichberechtigung aller Geschlechter einsetzt und gegen Rassismus, Sexismus, Homo-, Trans- und Islamfeindlichkeit positioniert. Von 2017 bis 2019 war Tarik als Host für das ZDF-Online-Format „Jäger & Sammler” unterwegs, das 2017 sowie 2020 u. a. für den Grimme-Preis und 2018 für den Grimme Online Award nominiert wurde. 2019 gewinnt das Video Stadt. Land. Heimat., in dem der Moderator durch Deutschland zieht und sich der Frage widmet: Braucht Deutschland ein Heimatministerium? den CIVIS – Europas Medienpreis für Integration. Im selben Jahr launcht der Gendertainer „Tariks Trallafitti Show”: Eine Bühne, zwei Prominente und ein Gastgeber, der mit Witz & Lametta dem Patriarchat die Stirn bietet.

Tarik gehört zum Cast der „Vogue”-Kampagne: #representationmatters und hält regelmäßig Vorträge, führt Workshops und moderiert Veranstaltungen, so das „Jugendaktionscamp der Aktion Mensch”, für „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage” oder die „Paypal Summer Games”.

Fotoquelle: (c) Kristina Kast